Selbstmord eines Nationalsozialisten und seiner Familie, Wien Anfang 1945

Ich ging in den kleinen Park vor dem Parlamentsgebäude, um die vorbeiziehenden Soldaten zu fotografieren. Da sah ich plötzlich ein seltsames Bild auf einer Parkbank. Dort saß eine Frau, getötet durch zwei Schüsse, in die Schläfe und in den Hals. Ein Junge, etwa 15 Jahre alt, und ein Mädchen, lagen ebenso auf der Bank. Daneben die Leiche des Vaters, der das Ganze angerichtet hatte. Er hatte ein goldenes Abzeichen auf dem Revers, das bedeutete, dass er Mitglied der faschistischen Partei war. Neben ihm lag sein Revolver. Keiner wagte es, näher zu treten und die Waffe an sich zu nehmen, so abscheulich war das. Ich fotografierte das Ganze mit allen Details. Ein Wachposten kam aus dem Parlamentsgebäude gerannt und stammelte: „Er, er hat es getan, nicht russische Soldaten. Er kam um 6 Uhr morgens. Ich sah ihn und seine Familie vom Keller aus. Weit und breit war kein Mensch auf der Straße zu sehen. Er stellte die Bänke zusammen und sagte zu der Frau: ‚Setz Dich!‘ Dann dasselbe zu dem Jungen und dem Mädchen. Ich begriff nicht, was er vorhatte. Dann erschoss er zuerst die Mutter, danach den Sohn. Das Mädchen weinte und sagte: ‚Nein! Nein!‘ Er legte es auf die Bank und erschoss es auch. Dann ging er zur Seite, sah sich an, was er angerichtet hatte, und erschoss sich selbst.“ Später kamen unser General Sachwatajew und Politkommissar Schepilow, die Wien befreit haben. Der General sagte: „Ich bin von Stalingrad bis hierher gekommen, aber eine solche Tragödie habe ich noch nicht erlebt.“
Selbstmord eines Nationalsozialisten und seiner Familie, Wien Anfang 1945

Ich ging in den kleinen Park vor dem Parlamentsgebäude, um die vorbeiziehenden Soldaten zu fotografieren. Da sah ich plötzlich ein seltsames Bild auf einer Parkbank. Dort saß eine Frau, getötet durch zwei Schüsse, in die Schläfe und in den Hals. Ein Junge, etwa 15 Jahre alt, und ein Mädchen, lagen ebenso auf der Bank. Daneben die Leiche des Vaters, der das Ganze angerichtet hatte. Er hatte ein goldenes Abzeichen auf dem Revers, das bedeutete, dass er Mitglied der faschistischen Partei war. Neben ihm lag sein Revolver. Keiner wagte es, näher zu treten und die Waffe an sich zu nehmen, so abscheulich war das. Ich fotografierte das Ganze mit allen Details. Ein Wachposten kam aus dem Parlamentsgebäude gerannt und stammelte: „Er, er hat es getan, nicht russische Soldaten. Er kam um 6 Uhr morgens. Ich sah ihn und seine Familie vom Keller aus. Weit und breit war kein Mensch auf der Straße zu sehen. Er stellte die Bänke zusammen und sagte zu der Frau: ‚Setz Dich!‘ Dann dasselbe zu dem Jungen und dem Mädchen. Ich begriff nicht, was er vorhatte. Dann erschoss er zuerst die Mutter, danach den Sohn. Das Mädchen weinte und sagte: ‚Nein! Nein!‘ Er legte es auf die Bank und erschoss es auch. Dann ging er zur Seite, sah sich an, was er angerichtet hatte, und erschoss sich selbst.“ Später kamen unser General Sachwatajew und Politkommissar Schepilow, die Wien befreit haben. Der General sagte: „Ich bin von Stalingrad bis hierher gekommen, aber eine solche Tragödie habe ich noch nicht erlebt.“
Helden, Collage von 1959

Sie alle haben für den Sieg gekämpft: Admirale und Matrosen, Männer, Frauen, Kinder. Das ist General Petrow, Kommandeur eines Schiffes. Er ist tot. Dort ist ein Leutnant der Infanterie. Das ist der Pilot Sachar Sorokin. Da ist die Artillerie. Dort eine Frau, Sanitäterin der Luftwaffe. Dieser Junge ist 13 Jahre, er kommt aus Kiew. Er ging zu den Soldaten und sagte: „Meine Eltern sind tot, nehmt mich mit!“ Der Pilot dort ist tot. Für mich ist es schwer, an den Krieg zurückzudenken. Ich erinnere mich dann an vieles, was wir gesprochen und erlebt haben.
Helden, Collage von 1959

Sie alle haben für den Sieg gekämpft: Admirale und Matrosen, Männer, Frauen, Kinder. Das ist General Petrow, Kommandeur eines Schiffes. Er ist tot. Dort ist ein Leutnant der Infanterie. Das ist der Pilot Sachar Sorokin. Da ist die Artillerie. Dort eine Frau, Sanitäterin der Luftwaffe. Dieser Junge ist 13 Jahre, er kommt aus Kiew. Er ging zu den Soldaten und sagte: „Meine Eltern sind tot, nehmt mich mit!“ Der Pilot dort ist tot. Für mich ist es schwer, an den Krieg zurückzudenken. Ich erinnere mich dann an vieles, was wir gesprochen und erlebt haben.
Mutter mit toten Sˆhnen, Russland 1943

Mutter mit toten Sˆhnen, Russland 1943

Kinder in einem KZ

Stacheldrahtzaun / barb wire fence
Kinder in einem KZ

Stacheldrahtzaun / barb wire fence
Russland, Rostow am Don, Februar 1943

Russische Gefangene, von deutschen Soldaten nach dem R¸ckzug erschossen.
Russland, Rostow am Don, Februar 1943

Russische Gefangene, von deutschen Soldaten nach dem R¸ckzug erschossen.
Junge zieht Schwein am Schwanz, ca. 1925

Junge zieht Schwein am Schwanz, ca. 1925

Frauen beim Tanzen, Myanmar ca. 1920

Theater / theatre
Frauen beim Tanzen, Myanmar ca. 1920

Theater / theatre
Gruppenfoto von Bauhausschülern in Weimar

Jungs auf einem komischen Gruppenfoto.
Gruppenfoto von Bauhausschülern in Weimar

Jungs auf einem komischen Gruppenfoto.
Baumhaus in Neuguinea, ca. 1900

Ein Junge sitzt unter einem Baumhaus in den Wäldern Neuguineas.
Baumhaus in Neuguinea, ca. 1900

Ein Junge sitzt unter einem Baumhaus in den Wäldern Neuguineas.
Schulklasse Jungs

Schwarz gekleidete Klasse voller Jungen.
Schulklasse Jungs

Schwarz gekleidete Klasse voller Jungen.
5 junge Nonnen

Gruppenaufnahme fünf junger Nonnen.
5 junge Nonnen

Gruppenaufnahme fünf junger Nonnen.
Japan ca. 1880, japanisches Mädchen trägt Kind

Japan ca. 1880, japanisches Mädchen trägt Kind

Ägyptischer Junge

Fotografie von Lehnert & Landrock ca 1910.
Ägyptischer Junge

Fotografie von Lehnert & Landrock ca 1910.
Jungs springen von einer Sanddüne

Jungs springen von einer Sanddüne. Fotografie von Heinrich Zille (1858-1929) um 1900.
Jungs springen von einer Sanddüne

Jungs springen von einer Sanddüne. Fotografie von Heinrich Zille (1858-1929) um 1900.
Stiefelputzer und Taschendieb

Während einem Mann die Schuhe geputzt werden, bereichert sich ein Junge unbemerkt an dessen Besitz. Fotografie von Giorgio Sommer.
Stiefelputzer und Taschendieb

Während einem Mann die Schuhe geputzt werden, bereichert sich ein Junge unbemerkt an dessen Besitz. Fotografie von Giorgio Sommer.
Kind mit Hund

Ein kleiner Junge hält einen Hund an der Leine.
Kind mit Hund

Ein kleiner Junge hält einen Hund an der Leine.
Kind in einer Tüte

Ein kleiner Junge wird in einer Plastiktüte getragen.
Kind in einer Tüte

Ein kleiner Junge wird in einer Plastiktüte getragen.
Junge mit Fahrrad

Junge mit Fahrrad

Kinder sitzen auf einer Bank

Ein Junge und zwei Mädchen sitzen auf einer Bank und posieren für das Foto.
Kinder sitzen auf einer Bank

Ein Junge und zwei Mädchen sitzen auf einer Bank und posieren für das Foto.
Junges mexikanisches Mädchen mit Kind auf dem Rücken

Eine junge Ureinwohnerin Mexikos steht an einem See mit einem kleinen Jungen auf den Rücken gebunden. Nativos de Janitzio um 1960 im mexikanischen Bundesstaat Michoacán.
Junges mexikanisches Mädchen mit Kind auf dem Rücken

Eine junge Ureinwohnerin Mexikos steht an einem See mit einem kleinen Jungen auf den Rücken gebunden. Nativos de Janitzio um 1960 im mexikanischen Bundesstaat Michoacán.
Junger Mexikaner mit Keramikbehälter

Ein Mexikaner steht mit einem Keramikbehälter an einer verzierten Wand.
Junger Mexikaner mit Keramikbehälter

Ein Mexikaner steht mit einem Keramikbehälter an einer verzierten Wand.
Porträt eines Jungen aus dem Jahre 1917

Junge mit lustigem Gesichtsausdruck.
Porträt eines Jungen aus dem Jahre 1917

Junge mit lustigem Gesichtsausdruck.
Mädchen füttert Junge mit Kirschen

Ein Mädchen füttert einen Jungen mit Kirschen. Portugiesische Postkarte.
Mädchen füttert Junge mit Kirschen

Ein Mädchen füttert einen Jungen mit Kirschen. Portugiesische Postkarte.
Junge nimmt Schwester Huckepack

Junge steht im flachem Wasser und trägt seine Schwester auf dem Rücken. Portugiesische Postkarte vom 13.6.1907.
Junge nimmt Schwester Huckepack

Junge steht im flachem Wasser und trägt seine Schwester auf dem Rücken. Portugiesische Postkarte vom 13.6.1907.
Portät von Männern in einer Familie

Aufgenommen im Jahre 1896.
Portät von Männern in einer Familie

Aufgenommen im Jahre 1896.
Kinder spielen in Trümmern

Leipzig 1945
Kinder spielen in Trümmern

Leipzig 1945
Badende Menschengruppe

Sechs Frauen und ein Junge baden in einem See. Sie sind bis zum Kopf im Wasser und schauen in die Kamera. Aufnahme vom Juli 1921
Badende Menschengruppe

Sechs Frauen und ein Junge baden in einem See. Sie sind bis zum Kopf im Wasser und schauen in die Kamera. Aufnahme vom Juli 1921
Postkarte "Hurra! Brotkarte wieder da"!

Postkarte aus dem Jahre 1917. Abgebildet ist ein Junge, der einen Korb links und freudig eine Karte rechts hochhält.
Postkarte "Hurra! Brotkarte wieder da"!

Postkarte aus dem Jahre 1917. Abgebildet ist ein Junge, der einen Korb links und freudig eine Karte rechts hochhält.
Junge mit Lederhosen

Fotografie/Portrait eines Jungen in bayerischer Tracht.
Junge mit Lederhosen

Fotografie/Portrait eines Jungen in bayerischer Tracht.
Werbung des Warenhauses "Hermann Tietz"

Pappwerbung des Warenhaus Hermann Tietz in der Gr.Burstrahl 12-14 in Hamburg aus dem Jahre 1899.
Werbung des Warenhauses "Hermann Tietz"

Pappwerbung des Warenhaus Hermann Tietz in der Gr.Burstrahl 12-14 in Hamburg aus dem Jahre 1899.
Einschulung im Jahre 1927

Foto einer Mutter mit ihren beiden Söhnen. Der ältere Junge mit Schulranzen und der kleinere Bruder umfassen die Schultüte.
Einschulung im Jahre 1927

Foto einer Mutter mit ihren beiden Söhnen. Der ältere Junge mit Schulranzen und der kleinere Bruder umfassen die Schultüte.
Eisbären

Eisbären

  • de
  • de
  • en