Das klassische Flaggenmotiv mit Rauchwolken und retuschierter Uhr, coloriert

Vom Fotografen Jewgeni Chaldej ca 1970 koloriert. Motiv: 2. Mai 1945 Flaggenhissung auf dem Reichstag May 2, 1945 Berlin. Chaldej took this photograph as the Russian troops celebrated below in the Reichstag, the seat of the German parliament. Because the dome on the top of the building was on fire, Chaldej and three Russian soldiers climbed out on one wing of the building in order to take photograph. It was important for Chaldej to photograph this victory with the background of the ruins and he took 36 shots in total. The three Soviet soldiers were from the Ukraine, Machatschkala in Dagestan and Russia. In the early hours of May 3, Chaldej was flown back to Moscow in order to present his material to Stalin. This image was processed and published immediately. It was later noticed that one of the flag bearers was wearing mulitple watches on his wrists which was evidence of his thievery. The photograph was then manipulated to create an official version.
Das klassische Flaggenmotiv mit Rauchwolken und retuschierter Uhr, coloriert

Vom Fotografen Jewgeni Chaldej ca 1970 koloriert. Motiv: 2. Mai 1945 Flaggenhissung auf dem Reichstag May 2, 1945 Berlin. Chaldej took this photograph as the Russian troops celebrated below in the Reichstag, the seat of the German parliament. Because the dome on the top of the building was on fire, Chaldej and three Russian soldiers climbed out on one wing of the building in order to take photograph. It was important for Chaldej to photograph this victory with the background of the ruins and he took 36 shots in total. The three Soviet soldiers were from the Ukraine, Machatschkala in Dagestan and Russia. In the early hours of May 3, Chaldej was flown back to Moscow in order to present his material to Stalin. This image was processed and published immediately. It was later noticed that one of the flag bearers was wearing mulitple watches on his wrists which was evidence of his thievery. The photograph was then manipulated to create an official version.
Ausschnitt: Zerkratztes Handgelenk, Flagge auf dem Reichstag, Mai 1945

Im Negativ von Jewgeni Chaldej im Laufe des Jahres 1945 zerkratzt.
Ausschnitt: Zerkratztes Handgelenk, Flagge auf dem Reichstag, Mai 1945

Im Negativ von Jewgeni Chaldej im Laufe des Jahres 1945 zerkratzt.
Vor der Reichskanzlei, Berlin im April 1945

Die Reichskanzlei. Dies sind Orden, die in Kisten abtransportiert werden sollten. Die Kisten gingen entzwei, die Kreuze fielen heraus. Diese beiden Soldaten machten eine Zigarettenpause vor der Reichskanzlei.
Vor der Reichskanzlei, Berlin im April 1945

Die Reichskanzlei. Dies sind Orden, die in Kisten abtransportiert werden sollten. Die Kisten gingen entzwei, die Kreuze fielen heraus. Diese beiden Soldaten machten eine Zigarettenpause vor der Reichskanzlei.
Deutsche Gefangene in Berlin, 1945

Deutsche Gefangene in Berlin, 1945

Das klassische Flaggenmotiv mit Rauchwolken und retuschierter Uhr

2.Mai 1945
Das klassische Flaggenmotiv mit Rauchwolken und retuschierter Uhr

2.Mai 1945
Jewgeni Chaldej mit russischen Soldaten, Treptower Park, Berlin 1994

Foto: Wolfgang Krolow
Jewgeni Chaldej mit russischen Soldaten, Treptower Park, Berlin 1994

Foto: Wolfgang Krolow
Rede am Brandenburger Tor, 1945

Es spricht der russische Dichter Jewgnei Dolmatowski. (Mitte , auf dem Panzer)
Rede am Brandenburger Tor, 1945

Es spricht der russische Dichter Jewgnei Dolmatowski. (Mitte , auf dem Panzer)
Am Brandenburger Tor, 1945

Am Brandenburger Tor, 1945

Budapest 1945

Budapest 1945

Die Wolkow-Hütte bei Kertsch auf der Krim, 1943

Dies war der Tag der Befreiung. Die Front war nur 200 Meter entfernt. Ich sagte zu einem Leutnant: „Steig hinauf und versuche, das Hakenkreuz herunterzureißen. Ich werde dich dabei fotografieren.“ Der Leutnant erwiderte: „Nein, es ist fest angeschweißt. Man muss es absägen, es ist aus Metall. Erst dann kann man es abnehmen.“ Es gelang ihm, das Hakenkreuz etwas zu verbiegen. „Es ist widerlich, ein Hakenkreuz auf unserem Werk zu sehen“, sagte ich.
Die Wolkow-Hütte bei Kertsch auf der Krim, 1943

Dies war der Tag der Befreiung. Die Front war nur 200 Meter entfernt. Ich sagte zu einem Leutnant: „Steig hinauf und versuche, das Hakenkreuz herunterzureißen. Ich werde dich dabei fotografieren.“ Der Leutnant erwiderte: „Nein, es ist fest angeschweißt. Man muss es absägen, es ist aus Metall. Erst dann kann man es abnehmen.“ Es gelang ihm, das Hakenkreuz etwas zu verbiegen. „Es ist widerlich, ein Hakenkreuz auf unserem Werk zu sehen“, sagte ich.
Alexej Lasarew und Nina Burakowa, Murmansk, 1942

Alexej Lasarew und Nina Burakowa, Murmansk, 1942

Auf dem Dach des Brandenburger Tors, Mai 1945

Auf dem Dach des Brandenburger Tors, Mai 1945

Russische Kameras in Berlin, 1945

Russische Kameras in Berlin, 1945

Der Dichter Jewgeni Dolmatowski mit Trophäe, Berlin am 2.Mai 1945

Der Dichter Jewgeni Dolmatowski mit Trophäe, Berlin am 2.Mai 1945

Eisnehauer und Schukow, Flughafen Tempelhof Berlin, 1945

Eisnehauer und Schukow, Flughafen Tempelhof Berlin, 1945

Russische Kamaras am Brandenburger Tor, 1945

Russische Kamaras am Brandenburger Tor, 1945

Helden, Collage von 1959

Sie alle haben für den Sieg gekämpft: Admirale und Matrosen, Männer, Frauen, Kinder. Das ist General Petrow, Kommandeur eines Schiffes. Er ist tot. Dort ist ein Leutnant der Infanterie. Das ist der Pilot Sachar Sorokin. Da ist die Artillerie. Dort eine Frau, Sanitäterin der Luftwaffe. Dieser Junge ist 13 Jahre, er kommt aus Kiew. Er ging zu den Soldaten und sagte: „Meine Eltern sind tot, nehmt mich mit!“ Der Pilot dort ist tot. Für mich ist es schwer, an den Krieg zurückzudenken. Ich erinnere mich dann an vieles, was wir gesprochen und erlebt haben.
Helden, Collage von 1959

Sie alle haben für den Sieg gekämpft: Admirale und Matrosen, Männer, Frauen, Kinder. Das ist General Petrow, Kommandeur eines Schiffes. Er ist tot. Dort ist ein Leutnant der Infanterie. Das ist der Pilot Sachar Sorokin. Da ist die Artillerie. Dort eine Frau, Sanitäterin der Luftwaffe. Dieser Junge ist 13 Jahre, er kommt aus Kiew. Er ging zu den Soldaten und sagte: „Meine Eltern sind tot, nehmt mich mit!“ Der Pilot dort ist tot. Für mich ist es schwer, an den Krieg zurückzudenken. Ich erinnere mich dann an vieles, was wir gesprochen und erlebt haben.
Die Sieger in Berlin, 1945

Die Sieger in Berlin, 1945

Die offiziellen drei Flaggenhisser Jegorow, Kantaria, Samsonow, Moskau 1965

Die offiziellen drei Flaggenhisser Jegorow, Kantaria, Samsonow, Moskau 1965

Der Sitz der Gestapo, Berlin im Mai 1945

Drinnen stie?en wir auf eine gepanzerte T¸r. Sie wurde mit dem Schneidbrenner geˆffnet. Dahinter befand sich ein Zimmer, dann noch ein Zimmer, und dann stand da ein riesiger Safe. Gener‰le und Oberste warteten ungeduldig, bis der Safe geˆffnet wurde. Sie glaubten, es seien Wertsachen darin. Es verging viel Zeit. Nat¸rlich gab es keinen Schl¸ssel, sodass auch der Safe aufgeschwei?t werden musste. Darin lag ein Mittel gegen Kakerlaken. Unsere Gener‰le fluchten. Ich ging raus und machte dieses Foto. Niemand war da. Jeder hatte Furcht, sich in die N‰he des Geb‰udes zu wagen. Es war dort vollkommen menschenleer.
Der Sitz der Gestapo, Berlin im Mai 1945

Drinnen stie?en wir auf eine gepanzerte T¸r. Sie wurde mit dem Schneidbrenner geˆffnet. Dahinter befand sich ein Zimmer, dann noch ein Zimmer, und dann stand da ein riesiger Safe. Gener‰le und Oberste warteten ungeduldig, bis der Safe geˆffnet wurde. Sie glaubten, es seien Wertsachen darin. Es verging viel Zeit. Nat¸rlich gab es keinen Schl¸ssel, sodass auch der Safe aufgeschwei?t werden musste. Darin lag ein Mittel gegen Kakerlaken. Unsere Gener‰le fluchten. Ich ging raus und machte dieses Foto. Niemand war da. Jeder hatte Furcht, sich in die N‰he des Geb‰udes zu wagen. Es war dort vollkommen menschenleer.
Ukraine, Schautafel, 1933

Chaldej w‰hrend seiner Miltit‰rausbildung.
Ukraine, Schautafel, 1933

Chaldej w‰hrend seiner Miltit‰rausbildung.
Wien, Anfang 1945. Soldaten schie?en, Deckung

Wien, Anfang 1945. Soldaten schie?en, Deckung

Berlin, russ.Truppen am Mehringdamm, 1945

Berlin, russ.Truppen am Mehringdamm, 1945

Der erste russische Kommandant von Berlin, Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945

Berlin im Mai 1945 Bersarin hat damals viele Suppenk¸chen f¸r die Bevˆlkerung erˆffnet. Er verungl¸ckte sp‰ter tˆdlich mit einer Harley-Davidson. Jeden Morgen pflegte er mit diesem Motorrad mit Beiwagen auszufahren. Einmal versagten die Bremsen. Er fuhr sehr schnell, konnte nicht bremsen, und auf der Stra?e fuhren gerade schwere amerikanische Lastwagen vom Typ Studebaker. Er dachte wohl, er kˆnne vielleicht zwischen zwei Autos durchfahren, doch das Motorrad blieb h‰ngen. Der Autofahrer wurde verhaftet. Es folgte eine Untersuchung, die ergab, dass die Bremsen tats‰chlich defekt waren. Schade um ihn, er war wirklich ein sehr guter Mann.
Der erste russische Kommandant von Berlin, Nikolai Erastowitsch Bersarin, 1945

Berlin im Mai 1945 Bersarin hat damals viele Suppenk¸chen f¸r die Bevˆlkerung erˆffnet. Er verungl¸ckte sp‰ter tˆdlich mit einer Harley-Davidson. Jeden Morgen pflegte er mit diesem Motorrad mit Beiwagen auszufahren. Einmal versagten die Bremsen. Er fuhr sehr schnell, konnte nicht bremsen, und auf der Stra?e fuhren gerade schwere amerikanische Lastwagen vom Typ Studebaker. Er dachte wohl, er kˆnne vielleicht zwischen zwei Autos durchfahren, doch das Motorrad blieb h‰ngen. Der Autofahrer wurde verhaftet. Es folgte eine Untersuchung, die ergab, dass die Bremsen tats‰chlich defekt waren. Schade um ihn, er war wirklich ein sehr guter Mann.
÷sterreich, 1945. Russischer Soldat schl‰ft auf Motorrad

÷sterreich, 1945. Russischer Soldat schl‰ft auf Motorrad

Berlin, russ. Bezirkskommandeure, 1945

1945, Prenzlauer Allee
Berlin, russ. Bezirkskommandeure, 1945

1945, Prenzlauer Allee
Berlin, Panzer vor zerstˆrtem Brandenburger Tor, 1945

Berlin, Panzer vor zerstˆrtem Brandenburger Tor, 1945

Berlin, Soldaten vor BrandenburgerTor

2.5.1945, Dolmatowski h‰lt Rede / Dolmatowski holds speech
Berlin, Soldaten vor BrandenburgerTor

2.5.1945, Dolmatowski h‰lt Rede / Dolmatowski holds speech
Berlin, 1945 russ. Soldaten vor dem Reichstag

1945, Panzer / tanks
Berlin, 1945 russ. Soldaten vor dem Reichstag

1945, Panzer / tanks
Berlin, Schlacht Brandenburger Tor, 1945

Mai 1945
Berlin, Schlacht Brandenburger Tor, 1945

Mai 1945
Berlin, russische Verkehrspolitistin, 1945

1.5.1945
Berlin, russische Verkehrspolitistin, 1945

1.5.1945
Stettin, russ. Schilder in den Stra?en. Nach Berlin 142 km, 1945

Stettin, russ. Schilder in den Stra?en. Nach Berlin 142 km, 1945

  • de
  • de
  • en