Paar mit verbundenen Augen 1950

Paar mit verbundenen Augen 1950

Mann Lottoziehung Lostrommel

Mann Lottoziehung Lostrommel

Paar Handkuß Opernball

Paar Handkuß Opernball

Roman Polanski

Schauspieler und Regisseur/ actor director
Roman Polanski

Schauspieler und Regisseur/ actor director
amerikanische Limousine 1950

amerikanische Limousine 1950

D-Berlin, Kudamm 1960

D-Berlin, Kudamm 1960

Rasur Schauspielergarderobe

Rasur Schauspielergarderobe

Großfamilie am Strand

Großfamilie am Strand

7 Soldaten salutieren

7 Soldaten salutieren

Krankenschwester wäscht Puppe

Krankenschwester wäscht Puppe

Auto Frau Mini-Weihnachtsbaum

Auto Frau Mini-Weihnachtsbaum

Mann sitzend Wasser Sonnenbrille

beach umbrella vacation holiday hot weather / Hitze Sonnenshirm
Mann sitzend Wasser Sonnenbrille

beach umbrella vacation holiday hot weather / Hitze Sonnenshirm
Mann telefoniert in umgestürzter Telefonzelle

Mann telefoniert in umgestürzter Telefonzelle

trinken im Kopfstand

trinken im Kopfstand

Kinder mit Schild und Stock

Kinder mit Schild und Stock

Tatoo tätowierte Frau, 50er, 60er Jahre

Tatoo tätowierte Frau, 50er, 60er Jahre

Mann wäscht Auto

Mann wäscht Auto

Mann Hufeisen Kraftprobe

Mann Hufeisen Kraftprobe

Mädchen umarmt Mann, Kriegsheimkehrer 1955

Als Heimkehrer im Sinne dieses Artikels werden im Volksmund Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges bezeichnet, die nach Deutschland zurückkehren konnten.Schätzungsweise drei Millionen deutsche Soldaten waren von 1941 bis 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geraten. Ihre Freilassung begann erst am 22. Juli 1946. Ende 1948 befanden sich noch rund 1,5 Millionen deutsche Soldaten in sowjetischer Gefangenschaft. Die weitere Freilassung zog sich entgegen der Vereinbarung der Alliierten bis weit in die 1950er Jahre hinein. Die Sowjetunion begründete dieses Vorgehen mit den massiven Kriegsschäden, die ihr Territorium erlitten hatte und die die Kriegsgefangenen mit ihrer Arbeitkraft beheben sollten. Entsprechend dieser Doktrin wurden zunächst vor allem kranke und nicht mehr arbeitsfähige Gefangene freigelassen. 1949 änderte sich die Freilassungspolitik: Nicht mehr die Arbeitsfähigkeit war entscheidend, sondern die politische und ideologische "Belastung". Ab diesem Zeitpunkt wurden viele Gefangene in Massenprozessen zu Kriegsverbrechern erklärt.
Mädchen umarmt Mann, Kriegsheimkehrer 1955

Als Heimkehrer im Sinne dieses Artikels werden im Volksmund Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges bezeichnet, die nach Deutschland zurückkehren konnten.Schätzungsweise drei Millionen deutsche Soldaten waren von 1941 bis 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geraten. Ihre Freilassung begann erst am 22. Juli 1946. Ende 1948 befanden sich noch rund 1,5 Millionen deutsche Soldaten in sowjetischer Gefangenschaft. Die weitere Freilassung zog sich entgegen der Vereinbarung der Alliierten bis weit in die 1950er Jahre hinein. Die Sowjetunion begründete dieses Vorgehen mit den massiven Kriegsschäden, die ihr Territorium erlitten hatte und die die Kriegsgefangenen mit ihrer Arbeitkraft beheben sollten. Entsprechend dieser Doktrin wurden zunächst vor allem kranke und nicht mehr arbeitsfähige Gefangene freigelassen. 1949 änderte sich die Freilassungspolitik: Nicht mehr die Arbeitsfähigkeit war entscheidend, sondern die politische und ideologische "Belastung". Ab diesem Zeitpunkt wurden viele Gefangene in Massenprozessen zu Kriegsverbrechern erklärt.
Roller Paar

Roller Paar

Familie im Boot

Familie im Boot

Catchen

Hans Stretz gewinnt seinen ersten Kampf im Catcherring, 03.07.1957
Eigentlich ist er Halbschwergewichts-Boxmeister
Gegner: Pole Josef Leski
Catchen

Hans Stretz gewinnt seinen ersten Kampf im Catcherring, 03.07.1957
Eigentlich ist er Halbschwergewichts-Boxmeister
Gegner: Pole Josef Leski
Frau macht Picknick

Frau macht Picknick

Mann als Frau verkleidet

Mann als Frau verkleidet

  • de
  • de
  • en