3000-Köche küssen sich

3000-Köche küssen sich

Kinder Würstchen Essen Freude

Kinder Würstchen Essen Freude

Hinterhofwerkstatt

Hinterhofwerkstatt

9003179-Unterwasser-Malen 2

9003179-Unterwasser-Malen 2

orginal Moped Sachs fünfziger Jahre

orginal Moped Sachs fünfziger Jahre

Mutter mit drei Kindern, 1955

Mutter mit drei Kindern, 1955

zwei junge Frauen gehen spazieren

zwei Model laufen auf der Straße,
Model, laufen, Straße, Mode, Kleid, Petticot, Haare, rot, Perücke, rauchen, Raucherin
zwei junge Frauen gehen spazieren

zwei Model laufen auf der Straße,
Model, laufen, Straße, Mode, Kleid, Petticot, Haare, rot, Perücke, rauchen, Raucherin
900390-Wasserskisprung

900390-Wasserskisprung

two girls sitting in front of a TV-set

two girls sitting in front of a TV-set

Supermarkt Wettbewerb einkaufen

Supermarkt Wettbewerb einkaufen

Krankenschwester wäscht Puppe

Krankenschwester wäscht Puppe

woman posing before a TV set

woman posing before a TV set

couple dancing in the living room

couple dancing in the living room

Platten hören in den fünfziger Jahren

Platten hören in den fünfziger Jahren

3000-großer Mann und kleiner Junge

3000-großer Mann und kleiner Junge

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Ulbricht, Grotewohl, Chruschtschow und Mikojan

beim Abschreiten der Front der Ehrenformation der Nationalen Volksarmee am 07.08.1957 / East-German army
Ulbricht, Grotewohl, Chruschtschow und Mikojan

beim Abschreiten der Front der Ehrenformation der Nationalen Volksarmee am 07.08.1957 / East-German army
Mann telefoniert in umgestürzter Telefonzelle

Mann telefoniert in umgestürzter Telefonzelle

Berlin, Gedächtniskirche ca. 1950

ruins / Trümmer
Berlin, Gedächtniskirche ca. 1950

ruins / Trümmer
3000-2 Flugzeuge stoßen zusammen

3000-2 Flugzeuge stoßen zusammen

Tante Emma Laden in den fünfziger Jahren

Tante Emma Laden in den fünfziger Jahren

Ärztin Patientin Ultraschallgerät

Ärztin Patientin Ultraschallgerät

Kinder mit Schild und Stock

Kinder mit Schild und Stock

Tatoo tätowierte Frau, 50er, 60er Jahre

Tatoo tätowierte Frau, 50er, 60er Jahre

Mann wäscht Auto

Mann wäscht Auto

Mann Hufeisen Kraftprobe

Mann Hufeisen Kraftprobe

Pferd Frau Auto kaputt

hood bonnet / reparieren
Pferd Frau Auto kaputt

hood bonnet / reparieren
Paar tanzt, 50th

Paar tanzt, 50th

people on the beach lifting their feet in the air

people on the beach lifting their feet in the air

Mann im Wohzimmer

Mann im Wohzimmer

Mann singt in Mikrofon

Mann singt in Mikrofon

Mädchen umarmt Mann, Kriegsheimkehrer 1955

Als Heimkehrer im Sinne dieses Artikels werden im Volksmund Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges bezeichnet, die nach Deutschland zurückkehren konnten.Schätzungsweise drei Millionen deutsche Soldaten waren von 1941 bis 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geraten. Ihre Freilassung begann erst am 22. Juli 1946. Ende 1948 befanden sich noch rund 1,5 Millionen deutsche Soldaten in sowjetischer Gefangenschaft. Die weitere Freilassung zog sich entgegen der Vereinbarung der Alliierten bis weit in die 1950er Jahre hinein. Die Sowjetunion begründete dieses Vorgehen mit den massiven Kriegsschäden, die ihr Territorium erlitten hatte und die die Kriegsgefangenen mit ihrer Arbeitkraft beheben sollten. Entsprechend dieser Doktrin wurden zunächst vor allem kranke und nicht mehr arbeitsfähige Gefangene freigelassen. 1949 änderte sich die Freilassungspolitik: Nicht mehr die Arbeitsfähigkeit war entscheidend, sondern die politische und ideologische "Belastung". Ab diesem Zeitpunkt wurden viele Gefangene in Massenprozessen zu Kriegsverbrechern erklärt.
Mädchen umarmt Mann, Kriegsheimkehrer 1955

Als Heimkehrer im Sinne dieses Artikels werden im Volksmund Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges bezeichnet, die nach Deutschland zurückkehren konnten.Schätzungsweise drei Millionen deutsche Soldaten waren von 1941 bis 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geraten. Ihre Freilassung begann erst am 22. Juli 1946. Ende 1948 befanden sich noch rund 1,5 Millionen deutsche Soldaten in sowjetischer Gefangenschaft. Die weitere Freilassung zog sich entgegen der Vereinbarung der Alliierten bis weit in die 1950er Jahre hinein. Die Sowjetunion begründete dieses Vorgehen mit den massiven Kriegsschäden, die ihr Territorium erlitten hatte und die die Kriegsgefangenen mit ihrer Arbeitkraft beheben sollten. Entsprechend dieser Doktrin wurden zunächst vor allem kranke und nicht mehr arbeitsfähige Gefangene freigelassen. 1949 änderte sich die Freilassungspolitik: Nicht mehr die Arbeitsfähigkeit war entscheidend, sondern die politische und ideologische "Belastung". Ab diesem Zeitpunkt wurden viele Gefangene in Massenprozessen zu Kriegsverbrechern erklärt.
  • de
  • de
  • en